Previous Page  2 / 4 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 2 / 4 Next Page
Page Background

Unser Modellindependent basiert auf dem Mercedes Sprinter mit einem

Radstand von 3.665 mm. Daraus ergibt sich eine Außenlänge des

Fahrzeugs von 5,91 m.

Das Fahrzeug ist grundsätzlich mit dem von Mercedes gelieferten

zuschaltbaren Allradantrieb ausgestattet. Dieser Allradantrieb bein–

haltet eine Höherlegung des Fahrzeugs, so dass sich eine Gesamthöhe

von 2,82 mergibt.

Es stehen zwei Motorvarianten - jeweils mit Euro 6 - zur Verfügung.

Zum einen ein 4-Zylinder mit 120 kW/163 PS und zum anderen ein

6-Zylinder mit 140 kW/190 PS. Beide Motoren sind serienmäßig mit dem

6-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet, optional jedoch auch mit Auto–

matik-Getriebe zu kombinieren.

Wesentliche Sicherheitsausstattungen wie adaptives ESP, ABS, ASR,

ein Seitenwindassistent, Fahrer- und Beifahrerairbag, sind genauso

Serienstandard wie Zentralverriegelung mit Funk, elektrische

Fensterheber, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel sowie

Wärmedämmglas im Fahrerhaus. Zu den umfangreichen weiteren Sonderausstattungsmöglichkeiten gehören unter anderem ein zuschaltbares

Untersetzungsgetriebe und Xenon Ucht. Das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeugs beträgt 3.500 kg, sodass unser CS Independent im normalen

Verkehrsalltag den gleichen Bestimmungen unterliegt wie ein PKW.

Der Allradantrieb

Der Allradantrieb unseres Independent basiert auf dem konventionellen

Hinterachsantrieb. Für die Kraftübertragung auf die Vorderachse wird ein

Längsverteilergetriebe montiert.

Bei zugeschaltetarn Allradantrieb werden 35

%

der Antriebskräfte auf die

Vorderachse und 65

%

auf die Hinterachse übertragen. Die vorhandenen

Differentiale, Vorderachse, Hinterachse und Längsdifferential sind nicht

sperrbar. Um zu verhindern, dass bei ungünstigen Verhältnissen die

Antriebskraft im Zweifel auf nur ein Rad übertragen wird, ist das adaptive

ESP um ein elektronisches Traktionssystem - "4ETS" genannt - erweitert

worden. Durch gezielte Bremseingriffe auf einzelne Räder sorgt dieses

System für eine stets gleichmäßige Verteilung der Antriebskräfte auf alle

Räder und verhindert so das Durchdrehen einzelner Räder.

Das Ergebnis: Das Antriebssystem bietet auch bei schwierigsten

Verhältnissen (Sand) einen effektiven Vortrieb. Das optional lieferbare

Untersetzungsgetriebe reduziert die Gesamtübersetzung um ca. 40

%

und

erhöht dadurch die Zugkraft am einzelnen Rad entsprechend.

Modellbeschreibung Independent

Der CS Independent soll den Wunsch nach größtmöglicher Unabhängigkeit erfüllen. Deshalb ist das Fahrzeug nicht nur mit einem Allradantrieb

ausgestattet, der die Weiterfahrt auch abseits der befestigten Straßen möglich macht, sondern er beinhaltet auch die Unabhängigkeit von Flüssiggas.

Das Fahrzeug verfügt also über keine Gasanlage, ohne dass Zugeständnisse im Komfortbereich eingegangen werden müssen.

Die Heizung und auch die Warmwasserbereitung geschieht über eine Anlage der Firma Truma. Ausgestattet mit einer Leistung von 6.000 Wwird es im

Fahrzeug sicherlich niemals kalt sein. DerWarmwasserbereiter heizt in kürzester Zeit zehn UterWasser auf 60

ac.

Das aufwändige Diesel-Cerankochfeld ist nicht nur pflegeleicht sondern ermöglicht auch ein Kochen unabhängig vom Gas.

Das 12 V Bordnetz ist serienmäßig ausgestattet mit einer 235 Ah starken Gelbatterie. Diese wird nicht nur mit dem bordeigenen Ladegerät (30 A

Ladeleistung) und über die Uchtmaschine des Fahrzeugs, sondern auch mit der serienmäßigen Solaranlage (140

W)

geladen. Die so konfigurierte

Elektroanlage reicht aus, um auch längere Standzeiten ohne Stromanschluss zu überstehen.

Um den Stromverbrauch zu reduzieren sind grundsätzlich nur LED–

Leuchten mit einem Maximalverbrauch von 2Wpro Stück installiert. Der

serienmäßige 90 I große Kompressorkühlschrank zeichnet sich durch

hervorragende Isolation und entsprechend geringen Verbrauch aus.

Der Grundriss des Independent entspricht weitestgehend dem unseres

beliebten Modell Rondo, der im wesentlichen gekennzeichnet ist durch

das fest eingebaute

Heckbett

mit einer maximalen Länge von 1,95 m

und einer maximalen Breite von 1,42 m. Diese großzügigen Abmes–

sungen lassen sich im Sprinter nur durch die Verwendung formschöner

GFK-Teile im hinteren Bereich erzielen. Trotz der Karosseriever–

breiterung bleibt das Fahrzeug mit einer maximalen Breite von 2,02 m

voll alltagstauglich.